Vertretung des LBV im Umweltbeirat Fürstenfeldbruck

Anbieter:Landesbund für Vogelschutz
Kontaktperson:Simon Weigl
E-Mail:fuerstenfeldbruck@lbv.de
Telefon:089 / 890 200 29
  
Einstelldatum:11.04.2018
Gültig bis:18.01.2019

Einsatzbereich:
Natur & Umwelt

Art der Tätigkeit:
Unterstützung/Mithilfe, Sonstiges

Beschreibung:
Aufgabe eines Umweltbeirats
Aufgabe eines Umweltbeirates ist es, den Stadtrat und die Stadtverwaltung in grundsätzlichen Fragen des Natur-, Klima- und Umweltschutzes zu beraten. Diese Beratung erstreckt sich insbesondere auch auf alle größeren städtischen Hoch- und Tiefbauprojekte, den Flächennutzungs- und Landschaftsplan, Bebauungspläne sowie die Unterhaltung von städtischen öffentlichen Grünflächen. Dies geschieht durch Stellungnahme auf Aufforderung des Stadtrates, eines Ausschusses oder des Ersten Bürgermeisters. Der Beirat kann auf eigene Initiative Stellungnahmen abgeben, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder dies beschließt. Er soll ferner durch geeignete Maßnahmen das allgemeine Verständnis für den Umwelt- und Naturschutzgedanken
fördern. Der Beisitz im Umweltbeirat ist laut Satzung ehrenamtlich.

Ziel des Engagements
Stärkung des Naturschutzes in Fürstenfeldbruck durch Einbringen der LBV-Position in den Umweltbeirat

Ihre Aufgaben:
• Vertreten der Ansichten, Standpunkte und Ziele des LBV. Hierfür werden Positionspapiere des LBV zu diversen Themen bereitgestellt.
• Der LBV steht grundsätzlich für einen konstruktiven Dialog, wo möglich wird auf Konfrontation verzichtet. Falls es notwendig ist eine stärkere, konfliktträchtige Position zu beziehen, stimmt sich der Vertreter mit der Geschäftsstelle bzw. dem Vorstand der Kreisgruppe im Vorfeld ab.
• Die Beiträge und Positionen des Vertreters zu den Sitzungen werden der Geschäftsstelle mitgeteilt (z.B. als Kommentar in den offiziellen Protokollen der Sitzungen des Umweltbeirats).

Anforderungen / Voraussetzungen:
• Freude am Naturschutz
• Wohnhaft in FFB (nur Bürger aus FFB können Mitglied im Umweltbeirat sein)
• Eine Mitgliedschaft beim LBV ist für die Ausübung dieses Ehrenamts notwendig
• Fach- und Lokalwissen über die Themen des Umweltbeirats sind von Vorteil

Zeitlicher Aufwand / Einsatzzeiten:
• Ca. 2,5 Stunden Sitzung jeden Monat
• Kurze Benachrichtigung der Geschäftsstelle über die Sitzung und v.a. die bezogenen Positionen des Vertreters

Regionale Vorgaben:

Fürstenfeldbruck

sendAnfrage schicken

« Zurück